Gralf Popken Fine Arts - Malaga

Malaga

wenn es im Norden kalt und nass wird gibt es etwas am Ende des Kontinents……

Gralf Popken Fine Arts - Lisboa

Lisboa

die Stadt sie atmet mit antiken Lungen
noch tief erregt von der Geschichte
von der sie wesenhaft durchdrungen
Legierung auf ewig, mit Mythen eng verwoben
strebt von allen Seiten scheinbar. . .dauerhaft nach oben

Gralf Popken Fine Arts - railways

railways

a journey in old fashion deep in africa – fascinating

As so often happens, it was a combination of influences and events that led to the purchase of the first coach, the start of what would become Rovos Rail.

A Wilbur Smith heroine with her own private railway coach, a man called Phil Acutt with a passion for trains and the presence of the Witbank Steam Railway in the coal-mining town where Rohan Vos ran his successful auto spares business, all played a part.

Gralf Popken Fine Arts - steve biko

steve biko

a life for south Afrika – a day in soweto

Gralf Popken Fine Arts - copenhagen

copenhagen

ein Schatz im Norden mit so vielen Faszetten, der Republic Christiana, dem Tivoli…..

Gralf Popken Fine Arts - flieger

flieger

na so vieles und einiges um dieses für mich neue Thema. Wieso weshalb, warum ……

Gralf Popken Fine Arts - cuba I

cuba I

cruising in socialism could be so …….

Gralf Popken Fine Arts - greexit

greexit

lange geahnt, lange entwickelt, was kann man tun, warum passiert ? trotzdem es gibt es wenig schöneres – ein sommer !

Gralf Popken Fine Arts - Verona

Verona

in einer lauen und auch windigen Sommernacht,

die Arena, die Musik, der ZAUBER…..

Gralf Popken Fine Arts - Madrid

Madrid

nicht nur Fussball, gutes Essen und Wein

Gralf Popken Fine Arts - 8. KW 196 h

8. KW 196 h

was beschäftigt einen so früh im Jahr, was treibt einen um, wo geht die Reise hin, warum, weshalb….??

Gralf Popken Fine Arts - old fashion

old fashion

in color and bw / analog meets digital

alte technik mit neuer zu kombinieren ist ein genuss und bringt neue sichtweisen und blickwinkel

Gralf Popken Fine Arts - Bauhaus

Bauhaus

erneut nach 10 Jahren die alten Meister zu sehen. In neuem Glanz. Neu verstanden. Immer wieder beeindruckend

Gralf Popken Fine Arts - Summer

Summer

all around – in different places with so much significances and implications

Gralf Popken Fine Arts - Nepal north to south

Nepal north to south

ein wunderbares Land – wunderbare Menschen

nie wird man alles erfahren, nie wird man überall hin kommen können. Das Himalaya bestimmt jeden und alles. Kein Augenblick ist nur in einem Bilde zu verstehen. Ein tiefe Sehnsucht

Gralf Popken Fine Arts - Kathmandu

Kathmandu

the capital of nepal in a hughe valley melting different people and culture with long long hsitory

Gralf Popken Fine Arts - Bhaktapur

Bhaktapur

Bhaktapur liegt am Fluss Hanumante und wie Kathmandu und Dhulikhel an der alten Handelsroute nach Tibet. Wegen seiner über Musik- und Kulturgruppen wird Bhaktapur als Hauptstadt der  Künste bezeichnet. Die Einwohner von Bhaktapur gehören zu den Newar und sind zu fast ausschließlich Hindus und wenige Buddhisten. Vom 14. Jahrhundert bis zur zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts war Bhaktapur Hauptstadt des Malla-Reiches. Aus dieser Zeit stammen viele der 172 Tempelanlagen, der künstlichen Teiche und der mit Holzreliefs verzierten Häuser. 

Gralf Popken Fine Arts - Dhulikhel

Dhulikhel

A small town out of the valley from Kathmandu – Nepal was my home for four weeks. It was an impressing stay with such wounderful people and beautiful landscape. It has been a great experience to work with collegues in Dhulikhel hospital, I´ll never forget

Gralf Popken Fine Arts - Ashes to Ashes

Ashes to Ashes

Der Tempel von Pashupatinath – Kathmandu – Nepal ist eine Verbrennungsstätte und beherbergt ein Altenhaus und ein Hospiz. Er liegt an den Ufern des Bagmati und ist der heiligste Ort Nepal.

An den Ghats werden die Toten Kathmandus, zwischen 20 und 30 pro Tag, auf Scheiterhaufen verbrannt. Die Familien begleiten nach Ableben des Verwandten dieses 3 Stunden dauernde Zeremoniel aus Waschung, Aufbahren, Verbrennen und letztendlich des Einstreuens der Asche in den Fluss. Dieser Vorgang wird von speziellen Meistern durchgeführt und von den heiligen Ash-men die in Höhlen hier leben begleitet.

Der letzte Trost für die Alten und Kranken in Heim und Hospiz, ist nach ihrem Tod an diesem heiligen Ort verbrannt zu werden und so in den Kreislauf der Wiedergeburt eine gute Position für da nächste Leben zu erlangen.

Gralf Popken Fine Arts - ostkreuz

ostkreuz

photographie und location – c/o Berlin Amercia Haus

Gralf Popken Fine Arts - valencia bulls

valencia bulls

spanish people & traditions

sometimes difficult to understand but its something more

Gralf Popken Fine Arts - valencia expo

valencia expo

L‘ Hemisfèric – architecture of science – valencia

Gralf Popken Fine Arts - scottish malt

scottish malt

in between the low and highlands – a wounderfull one – due to people, landscape, river, water and the single malt

Gralf Popken Fine Arts - März

März

von Norddeutschland nach Norditalien und Nordslovenien – in jedem Fall ist es kalt und es gibt viel Schnee

Gralf Popken Fine Arts - Mohammed VI

Mohammed VI

Marokko – Menschen – Märkte

arabische Typen

Gralf Popken Fine Arts - Wüste

Wüste

Marokko und die Wüste Sahara

Gralf Popken Fine Arts - Osttirol

Osttirol

in den Bergen bei den Nachbarn sieht alles etwas anders aus

Gralf Popken Fine Arts - Herbst

Herbst

nicht nur andere Temperaturen, auch anderes Licht